Monday, 18.11.19
home Woher kommen Babys ? Papa werden ? Kind bekommen ? Schwanger ?
Babyausstattung
Kinderwagen gebraucht
Das erste Kinderzimmer
Raumklima
Woher kommen Babys
Entstehung Baby
Woher kommen Babys ?
Geschlechtsverkehr
Was ist Sex ?
weiteres zum Baby machen...
Eltern werden
Alleinerziehende Eltern
Die Taufe
Schöne Einladungskarten
Richtig Danke sagen
4 Tipps für die erste Zeit
Ehepaar und Eltern
Umzug mit Baby
Alleinerziehende Hilfe
Sicher in die Welt starten
Baby und Arztbesuch
Beruf und Kind
Erste Tage mit dem Baby
weiteres zum Thema Eltern...
Kinderwunsch
Kind adoptieren
Baby ja oder nein ?
Schwangerschaftstest
Verhütungsmethoden
Homosexuelle und Kinder
weiteres zum Kinderwunsch...
Schwangerschaft
Schwangerschaft vorbereiten
Kündigungsschutz Schwangerschaft
Welche Hebamme ?
Risikoschwangerschaft
Was ist ein Geburtshaus ?
weiteres zur Schwangerschaft ...
Eltern
Eltern behinderter Kinder
Eltern im hohen Alter
Eltern im Kindesalter
Eltern mit Altersunterschied
weiteres zum Thema Eltern...
Trauringe aus dem Netz
Sicherheit in Haus und Garten
Kein Stress beim Umzug
Kind und Job
Ein schönes Zuhause
Familienrecht
Geschenk zur Geburt
Fotoalbum
Kinderzimmer-Deko
Tolle Geschenke
Windeltorten
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Hausgeburt Informationen

Hausgeburt


Sie möchten Ihr Kind zu Hause zur Welt bringen? Respekt! Sie werden viel Selbstbewusstsein und Standvermögen brauchen.

Daher werden Hausgeburten meist in Begleitung von Hebammen durchgeführt, die Sie bereits während der Schwangerschaft begleiten können und vor allem im Notfall, denn man kann ja nie wissen, wie die Geburt verläuft, Sie sofort in eine Klinik einweisen können.



Erkundigen Sie sich also vorher rechtzeitig in Krankenhäusern und melden Sie sich dort vorsichtshalber an! Sicher ist sicher!

Eine Hebamme stellt übrigens auch die „Bescheinigung über die Geburt“ aus, die Sie innerhalb einer Woche bei Ihrem zuständigen Standesamt einreichen müssen, um dort die Geburtsurkunde Ihres Babys zu erhalten.

Eine Hebamme kommt bei einer Hausgeburt immer nur dann zu Ihnen nach Hause, wenn es notwendig ist, sie kommt also nicht jeden Tag vorbei. Sie allein entscheiden, wann und ob Sie nach der Geburt baden möchten, wann Sie Ihren Neugeborenen zum ersten Mal „anlegen“ (die Brust geben) möchten, etc.

Sie unterstützt Sie in allem, was Sie möchten. Außerdem verfügt eine Hebamme über die notwendigen medizinischen Instrumente, um den Puls, das Blut, etc. notfalls untersuchen zu können. Die Hebamme führt dann auch die komplette Geburt Ihres Babys alleine durch (hat somit auch die komplette Verantwortung für ihr Tun zu tragen). Hüten Sie sich also davor, Ihr Kind irgendwo im Auto unterwegs, auf der Straße, im Restaurant, etc. zur Welt zu bringen. Es besteht immer das Risiko einer Komplikation. Und zu Hause sollten Sie sich wirklich von einer Hebamme begleiten lassen, da sie über ein sehr ausgeweitetes, kompetentes Wissen verfügt. Auf jeden Fall, egal, wo Ihr Baby zur Welt gekommen ist, wünschen wir Ihnen und dem Vater und dem Baby alles erdenklich Gute und vor allem Gesundheit. Ihr Team von „Eltern werden“



Das könnte Sie auch interessieren:
Baby Krankheiten

Baby Krankheiten

Baby Krankheiten Wer hat das nicht schon einmal gehört oder gelesen? Es treten in den ersten Lebenswochen Ihres Babys ernsthafte Komplikationen auf. Plötzlicher Kindstod: Der plötzliche ...
Krankenhausgeburt

Krankenhausgeburt

Krankenhausgeburt Sie wollen Ihr Baby in einem staatlichen Krankenhaus zur Welt bringen? Aber gerne. Erkundigen Sie sich nur rechtzeitig, in welchem Krankenhaus Sie Ihr Kind entbinden möchten. ...
Eltern werden