Sunday, 17.12.17
home Woher kommen Babys ? Papa werden ? Kind bekommen ? Schwanger ?
Babyausstattung
Kinderwagen gebraucht
Das erste Kinderzimmer
Raumklima
Woher kommen Babys
Entstehung Baby
Woher kommen Babys ?
Geschlechtsverkehr
Was ist Sex ?
weiteres zum Baby machen...
Eltern werden
Alleinerziehende Eltern
Die Taufe
Schöne Einladungskarten
Richtig Danke sagen
4 Tipps für die erste Zeit
Ehepaar und Eltern
Umzug mit Baby
Alleinerziehende Hilfe
Sicher in die Welt starten
Baby und Arztbesuch
Beruf und Kind
Erste Tage mit dem Baby
weiteres zum Thema Eltern...
Kinderwunsch
Kind adoptieren
Baby ja oder nein ?
Schwangerschaftstest
Verhütungsmethoden
Homosexuelle und Kinder
weiteres zum Kinderwunsch...
Schwangerschaft
Schwangerschaft vorbereiten
Kündigungsschutz Schwangerschaft
Welche Hebamme ?
Risikoschwangerschaft
Was ist ein Geburtshaus ?
weiteres zur Schwangerschaft ...
Eltern
Eltern behinderter Kinder
Eltern im hohen Alter
Eltern im Kindesalter
Eltern mit Altersunterschied
weiteres zum Thema Eltern...
Sicherheit in Haus und Garten
Kein Stress beim Umzug
Kind und Job
Ein schönes Zuhause
Familienrecht
Geschenk zur Geburt
Fotoalbum
Trauringe aus dem Netz
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Was ist Sex ?

Sex zwischen Mann und Frau


Die Liebe zwischen Mann und Frau nennt man auch „Heterosexualität“.

Um einen Geschlechtsverkehr (Sex) ausüben zu können, ausgehend von dem ursprünglichen Akt zwischen zwei Geschlechtern, bedarf es des Penis (ugs. Schwanz) des Mannes und der Vagina (ugs. Scheide) der Frau.

Beide Sexualpartner müssen dabei ihren Körpern ganz nah sein, so nah, dass der Penis des Mannes (oder eben des Jungen) in die Vagina der Frau (oder des Mädchens) eindringen kann. Zuvor muss der Penis des Mannes jedoch „erregt“ sein, d. h. er muss steif hochstehen (im Gegensatz zum sonstigen Zustand, wo er hängt), ansonsten ist ein Eindringen in die Scheide der Frau fast unmöglich. Die Vagina der Frau sollte möglichst ebenfalls erregt, also „feucht“ sein.

Beide Zustände von Mann und Frau erreichen sie, wenn sie sich vorher liebkosen durch intensive Streicheleien oder einfach aufeinander „scharf“ sind, also sich bereits in dem Zustand der Erregung befinden, z. B. durch reine Gedanken an den Geschlechtsverkehr mit dem Partner oder mit Hilfe von sog. „Pornos“ (Filme, in denen der Geschlechtsverkehr gezeigt wird).

Der Geschlechtsverkehr kann in vielerlei Formen ausgeführt werden, in sog. „Stellungen“, wenn z. B. die Frau in die Hocke geht und sich nach vorne beugt und der Mann von hinten mit dem Penis in die Vagina der Frau eindringt. Die am häufigsten ausgeübte Stellung ist wohl die sog. „Missionarsstellung“, die Frau liegt dabei auf dem Rücken und der Mann beugt sich über sie und dringt von oben mit dem Penis in die Vagina der Frau ein. Es gibt sogar eine Lehre der Arten von Stellungen, wie sich Mann und Frau ganzheitlich „befriedigen“ können, um ein völliges Glücksgefühl beider Geschlechter zu erreichen, man nennt sie „Tantra“.

Letztendlich sollte es jeder selbst entscheiden können, mit wem und auf welche Art er mit dem Geschlechtspartner „verkehrt“, denn es kann im Idealfall wohltuend, ausgleichend und wirklich wundervoll sein.



Das könnte Sie auch interessieren:
Entstehung Baby

Entstehung Baby

Die Entstehung eines Kindes Um Ihnen (oder dir) erst einmal genau erklären zu können, wo die Babys eigentlich herkommen und wie diese so plötzlich in Mamas Bauch landen und warum die Mama dann ...
Geschlechtskrankheiten

Geschlechtskrankheiten

Geschlechtskrankheiten Wir führen auf dieser Seite die häufigsten Krankheiten auf, die beim Geschlechtsverkehr „übertragen“ werden können, d. h. einer der Sexualpartner muss bereits mit einem Virus ...
Eltern werden