Sunday, 22.10.17
home Woher kommen Babys ? Papa werden ? Kind bekommen ? Schwanger ?
Babyausstattung
Kinderwagen gebraucht
Das erste Kinderzimmer
Raumklima
Woher kommen Babys
Entstehung Baby
Woher kommen Babys ?
Geschlechtsverkehr
Was ist Sex ?
weiteres zum Baby machen...
Eltern werden
Alleinerziehende Eltern
Die Taufe
Schöne Einladungskarten
Richtig Danke sagen
4 Tipps für die erste Zeit
Ehepaar und Eltern
Umzug mit Baby
Alleinerziehende Hilfe
Sicher in die Welt starten
Baby und Arztbesuch
Beruf und Kind
Erste Tage mit dem Baby
weiteres zum Thema Eltern...
Kinderwunsch
Kind adoptieren
Baby ja oder nein ?
Schwangerschaftstest
Verhütungsmethoden
Homosexuelle und Kinder
weiteres zum Kinderwunsch...
Schwangerschaft
Schwangerschaft vorbereiten
Kündigungsschutz Schwangerschaft
Welche Hebamme ?
Risikoschwangerschaft
Was ist ein Geburtshaus ?
weiteres zur Schwangerschaft ...
Eltern
Eltern behinderter Kinder
Eltern im hohen Alter
Eltern im Kindesalter
Eltern mit Altersunterschied
weiteres zum Thema Eltern...
Kind und Job
Ein schönes Zuhause
Familienrecht
Geschenk zur Geburt
Fotoalbum
Kein Stress beim Umzug
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Das erste Kinderzimmer
Das erste Kinderzimmer: Ideen für eine kindgerechte und sichere Einrichtung

In ihrem Zimmer verbringen Kinder besonders viel Zeit – hier wird gemalt, getobt und mit Bausteinen gespielt. Genau aus diesem Grund sollte bei der Gestaltung des Raumes auf eine farbenfrohe und kindgerechte Einrichtung geachtet werden.

In den ersten Monaten verbringt das Baby seine Zeit im Kinderzimmer hauptsächlich mit schlafen. Trotzdem sollte bereits hier auf eine ansprechende sowie passende Einrichtung und Dekoration des Raumes geachtet werden, denn schon nach einiger Zeit wird er zum Spielzimmer des kleinen Sprosses. Regale für die ersten Kinderbücher, Kommoden und weitere Verstaumöglichkeiten für Bauklötze, Kuscheltiere und Bastelutensilien sowie eine niedliche Wandgestaltung sind das A und O für die richtige Wohlfühlatmosphäre.

Die Möglichkeiten scheinen bei der Farbgestaltung schier endlos zu sein. So gibt es neben der klassischen Rosa-Hellblau-Variante viele weitere fröhliche Farben und Themen für das Kinderzimmer. Ein zartes Grün bringt beispielsweise auch an regnerischen Tagen den Frühling in die heimischen Wände und ein sanftes Violett regt die Fantasie der Kinder an (siehe Bild: Kreatives Kinderzimmer in Lila).




Quelle: Die Welt der Farben – Farben und ihre Bedeutung.

Mitwachsende Möbel oder komplette Neueinrichtung

Spätestens wenn das Kind in den Kindergarten kommt, sollte die Einrichtung des Zimmers den Bedürfnissen des kleinen Rackers angepasst werden. Gitterbettchen und Wickeltisch werden nicht mehr benötigt, stattdessen jedoch umso mehr Platz für Spielsachen, Bücher oder Kuscheltiere.

Oftmals bietet es sich an, das Zimmer nach einem Motto à la Pirat, Prinzessin oder Dschungel einzurichten, um die Kreativität der Kleinen zu stimulieren. Dabei kann das Kind, sofern es bereits alt genug ist, gut behilflich sein und seine eigenen Ideen und Wünsche mit in die Planung einbringen. Vor allem durch die Wahl der richtigen Möbelstücke kann das Kinderzimmer das besondere Etwas erhalten. Es gibt beispielsweise zahlreiche Arten von Kinderhochbetten, die das Herz höher schlagen lassen (siehe Bild: Hochbett Prinzessin von Oli & Niki) sowie praktische Multifunktionsbetten mit integriertem Schreibtisch. So kann das Bett als wichtigstes Einrichtungselement den Raum aufgrund der vielen verschiedenen Designmöglichkeiten zu einem wahren Kinderparadies machen. Als Festung verwirklicht das Hochbett so manchen abenteuerlichen Kindertraum, während eine Kombination mit Sitz- oder Spielecke unterm Bett sich besonders für kleine Zimmer eignet.

Jedoch muss es nicht immer eine komplette Neueinrichtung sein, wenn das Baby groß wird. Mitwachsende Möbel sind beispielsweise äußerst praktisch und auf lange Sicht relativ günstig – so wird aus dem Babybett ein gemütliches Kinderbett und aus dem Wickeltisch eine kleine Kommode. Hier muss dann bereits beim Einkauf der Einrichtung des Babyzimmers in die Zukunft vorausgeschaut werden.

Unfälle und Verletzungen vermeiden

Vor allem in den ersten Lebensjahren passieren Unfälle mit Kindern am häufigsten in den eigenen vier Wänden. Genau aus diesem Grund ist es wichtig, bei der Einrichtung und Gestaltung des Kinderzimmers nicht nur auf dekorative und funktionale Aspekte zu achten – die Sicherheit der Möbelstücke sollte in jedem Fall an oberster Stelle stehen.

Zu den grundlegenden Sicherheitsfaktoren gehören unter anderem:

  • Hochwertige Möbel ohne Schadstoffe (aus Holz oder MDF-Platten)
  • Falls nötig, hohe und schmale Regale für mehr Stabilität an den Wänden befestigen
  • Ecken und Kanten polstern oder mit Schaumstoff verkleiden
  • Steckdosen mit einer Sicherheitskappe versehen

Anhand von praktischen Checklisten zum Thema Kindersicherheit (Bsp.: axa-Checkliste "Das sichere Zuhause") kann man seinem Kind nicht nur ein sicheres Spielparadies, sondern auch eine kindgerechte Wohnung schaffen und dadurch gefährliche Situationen vermeiden.

Bildcopyrights:
Hochbett Prinzessin, Oli&Niki
© Nikolai Stamenov - Fotolia.com



Das könnte Sie auch interessieren:
Das erste Kinderzimmer

Das erste Kinderzimmer

Das erste Kinderzimmer: Ideen für eine kindgerechte und sichere EinrichtungIn ihrem Zimmer verbringen Kinder besonders viel Zeit – hier wird gemalt, getobt und mit Bausteinen gespielt. Genau aus diesem ...
Kinderwagen gebraucht

Kinderwagen gebraucht

Gebrauchten Kinderwagen kaufen - TippsIst man gerade erst Eltern geworden, wundern sich Mama und Papa schnell über die Kosten, die auf sie zukommen. Besonders die Erstausstattung ist relativ teuer; gut ...
Eltern werden